» weitere Nachrichten

Hockey Nachrichten

Auf Basis der Angaben des Robert-Koch-Instituts

Aktuelle Sieben-Tage-Inzidenzwerte für bayerische Städte und Landkreise mit Hockeyvereinen

 

13.03.2021 – Wann dürfen in den Vereinen Trainings stattfinden – und wenn ja, unter welchen Bedingungen? Wann darf Kontaktsport wie Feldhockey wieder normal im Freien ausgeübt werden? Nach dem Bund-Länder-Beschluss vom 3. März 2021 spielen die Sieben-Tage-Inzidenzwerte eine entscheidende Rolle. „bayernhockey.de“ will an dieser Stelle einen tagesaktuellen Überblick über die Sieben-Tage-Inzidenzwerte für Städte und Landkreise mit bayerischen Hockeyvereinen geben. Entnommen sind sie den Angaben des Robert Koch-Instituts.

» Zur tagesaktuellen Übersicht

Von 2009 bis 2017 Vizepräsident im Bayerischen Hockey-Verband

Klaus Sender starb im Alter von 76 Jahren

 

11.04.2021 - Klaus Sender (Münchner SC), von 2009 bis 2017 Vizepräsident im Bayerischen Hockey-Verband, ist am 2. April 2021, im Alter von 76 Jahren verstorben. Seit zehn Jahren hatte er gegen eine Lungenerkrankung angekämpft.

„Der Klaus“ gehörte viele Jahre zu den engagiertesten Mitgliedern des Münchner SC, schreibt der Verein auf seiner Homepage. Als Spieler der Ersten Herrenmannschaft hatte er sich viele Jahre bis zum Aufstieg in die Bundesliga 1978 als Abwehrspieler einen Namen gemacht. Später setzte sich Sender für den Hockeybereich ein, den er vor allem in der Zeit voranbringen wollte, als es darum ging, auf dem Gelände des MSC das Hockey-Trainingszentrum Süd zu schaffen.

Sender übernahm nicht nur Verantwortung, er pflegte auch die Geselligkeit und war deshalb auch im MSC und darüber hinaus sehr beliebt. Mehrere Jahre gehörte er zu den Organisatoren des Bayerischen Hockey-Golfturniers in Bad Wiessee.

Der Bayerische Hockey-Verband und der Münchner SC werden Klaus Sender in guter Erinnerung behalten.

Nele Pöhler zu offiziellen Länderspielen in Österreich nominiert

Würzburger Schülerin vor Debüt in Schweizer Damen-Nationalmannschaft

 

08.04.2021 - Der HTC Würzburg hat schon bald eine Hockey-Nationalspielerin mehr in seinen Reihen. Nele Pöhler (Foto: Wouter Bosmans, Swiss Hockey) ist in die Schweizer Damen-Nationalmannschaft berufen worden, die am Wochenende zu Länderspielen in Wien antritt.

Die knapp 17-jährige Würzburger Hockey-Spielerin Nele Pöhler ist ein besonders Talent. Das ist den Trainern im Hockey- und Tennis-Club Würzburg (HTCW) schon seit vielen Jahren klar, teilt der Verein in einer Pressemitteilung mit. In ihren Mannschaften, die mehrere Top-Platzierungen in Nordbayern und Bayern erreichten, war die Offensivspielerin stets eine der Leistungsträgerinnen.

» weiter lesen

Sportvereine und ihre Vereinskultur sind „Immaterielles Kulturerbe“ der UNESCO

„Gemeinwohlorientierte Sportvereinskultur” in Bundesweites Verzeichnis des Immateriellen Kulturerbes aufgenommen

 

25.03.2021 - Der Kontrast könnte kaum größer sein: während der pandemiebedingte Lockdown die Sportvereine weiter daran hindert, Bewegung und Gesundheit mit ihren 27,8 Millionen Mitgliedern umzusetzen, kommen sehr positive Nachrichten von der Deutschen UNESCO-Kommission. Die „Gemeinwohlorientierte Sportvereinskultur” wurde in das Bundesweite Verzeichnis des Immateriellen Kulturerbes aufgenommen. Damit wird die großartige gesellschaftliche Leistung unserer rund 90.000 Sportvereine auf eine wertvolle Art und Weise gewürdigt. Dies ist in diesen schwierigen Zeiten ein Mutmacher, der uns alle im Sport anspornt, alles dafür zu tun, diese „ausgezeichnete Kultur“ auch in Zeiten der Pandemie sowie darüber hinaus in all seiner Vielfalt zu erhalten.

» weiter

Ausreichend Mannschaftstraining vor dem Rundenstart ist versprochen

Der Süddeutsche Hockey-Verband geht mit unveränderter Vorstandschaft in die nächsten beiden Jahre. Hoffnung auf Beendigung der Regionalligarunden bis zum Sommer

 

22.03.21 - Die Corona-Pandemie war erwartungsgemäß ein Hauptthema des ordentlichen Verbandstags des Süddeutschen Hockey-Verbands (SHV), der statt in Ludwigsburg im Zoom-Format ausgetragen wurde.

Fazit: Wegen der aktuell sehr unterschiedlichen Bestimmungen in den einzelnen Bundesländern lässt sich derzeit ein Regionalliga-Spielbetrieb noch nicht richtig planen. Während Baden-Württemberg – Stand: 20. März - die 1. und 2. Regionalligen als „Spitzensport“ einstuft und damit Mannschaftstraining und Spielbetrieb erlaubt, gestatten Hessen und Rheinland-Pfalz das Gleiche nur bis zu den 1. Regionalligen. In Bayern bleiben hingegen alle Mannschaftssportarten unterhalb der 2. Bundesliga – außer Fußball - weiter gesperrt.

» weiter lesen

 
» hoc@key Club
» Passwort vergessen?
» Jetzt registrieren
Um diese Funktionen zu nutzen oder sich einzuloggen, wechseln sie bitte zu einer verschlüsselten Verbindung:
⇒ zum Login (SSL)
Offizielle Mitteilungen

... der letzten 14 Tage:


14.04.2021 - DHB

Pflichten der Vereine und Schiedsrichter bei der Anwendung des ESB »


06.04.2021 - DHB

Einberufung der Bundesratssitzung »


Berlin 15. Mai 2021
 

» Impressum   » Datenschutz © 2021 • hockey.de