Allgemein

Hockey Nachrichten

Jugend-DM: Jetzt ist der männliche Nachwuchs dran

Deutsche Meisterschaften in Neunkirchen, Bad Kreuznach und Mönchengladbach

 

28.02.2020 - Eine Woche nach den Mädchen wird auch der männliche Nachwuchs seine Deutschen Hallenmeister 2020 ausspielen. Bei der Männlichen Jugend A ist der HTC Neunkirchen der Ausrichter, ebenfalls im Landesverband Rheinland-Pfalz/Saar findet die Meisterschaft der Männlichen Jugend B statt: in Bad Kreuznach beim Kreuznacher HC. Bei den Knaben A ist der Gladbacher HTC in Mönchengladbach der Gastgeber. Die für die DM-Turniere qualifizierten 24 Mannschaften stammen aus 16 verschiedenen Vereinen, nur der Mannheimer HC und der Münchner SC sind in allen drei Altersklassen vertreten. Über die Internetplattform sportdeutschland.tv wird es von allen drei Meisterschaften Livestream-Übertragungen geben. Infos hierzu sind auf der Sonderseite zusammengefasst.

» zur Sonderseite DM Jugend

Spielerinnen, die den Unterschied ausmachen

Einschätzungen der DHB-Spielbeobachter von der Hallen-DM der weiblichen Jugend

 

25.02.2020 - Genau hingeschaut haben die Bundestrainer des weiblichen Nachwuchses als offizielle Spielbeobachter bei den Deutschen Hallenmeisterschaften. Die Erkenntnisse von Akim Bouchouchi zur Weiblichen Jugend A in Dortmund, Sven Lindemann und Nicklas Benecke zur Weiblichen Jugend B in Hanau und Markku Slawyk zu den Mädchen A in Bad Homburg sind in die DM-Nachlese eingeflossen.

weiterlesen

Titel für Flottbek, Bremer HC und Club Raffelberg

Deutsche Hallenmeisterschaften 2020 des weiblichen Nachwuchses

 

23.02.2020 - Jubel in Hamburg, Bremen und Duisburg: Die Deutschen Hallenmeistertitel 2020 im weiblichen Nachwuchsbereich gingen an den Großflottbeker THGC bei der weiblichen Jugend A in Dortmund, an den Bremer HC bei der weiblichen Jugend B in Hanau und an den Club Raffelberg bei den Mädchen A in Bad Homburg. In den Endspielen unterlegen waren UHC Hamburg (0:5 gegen Flottbek), Berliner HC (2:4 gegen Bremen) und HC Ludwigsburg (0:1 gegen Raffelberg). Die drei Meisterschaftsturniere des männlichen Jugendbereich finden kommende Woche statt.

» zur Sonderseite DM Jugend

DM-Qualifikation: Mannheimer HC und SC Frankfurt 80 am besten

26 Vereine sind bei den Deutschen Hallenmeisterschaften der Jugend dabei

 

16.02.2020 - Die Qualifikationen für die Deutschen Hallenmeisterschaften 2020 der Jugend sind abgeschlossen. Eine Woche nach den Süddeutschen Meisterschaften, den Nord-Ost-Zwischenrunden und den Endrunden der West-Regionalligen im weiblichen Bereich zogen an diesem Wochenende die Jungen nach. Überragend dabei war der Dreifacherfolg des Mannheimer HC bei den Süddeutschen. Mit insgesamt vier Teams ist der MHC, zusammen mit dem SC Frankfurt 80, auch der erfolgreichste Qualifikant. Je drei Mannschaften können HC Ludwigsburg, Münchner SC, Rot-Weiß Köln, UHC Hamburg und Düsseldorfer HC zur DM schicken. Die 48 DM-Plätze verteilen sich auf 26 Vereine. Die Meistertitel werden am 22./23. 2. (drei weibliche Altersklassen) und 29.2./1. 3. (männlich) ausgespielt.

» zur Sonderseite DM Jugend

DM - Klafs Final Four in Stuttgart

Club an der Alster (Damen) und Rot-Weiss Köln (Herren) Deutscher Meister

 

08.02.2020 - Der Südwestrundfunk (SWR) überträgt alle sechs Spiele der Final Four im Livestream.

Samstag Halbfinale
• 11:30 Uhr Damen: Club an der Alster - Uhlenhorst Mülheim 5:2 (1:1)
• 13:45 Uhr Damen: Harvestehuder THC - Düsseldorfer HC 3:6 (0:3)
• 16:00 Uhr Herren: Club an der Alster - Rot-Weiss Köln 11:12 n.SO (7:7,5:3)
• 18:15 Uhr Herren: Berliner HC - Uhlenhorst Mülheim 8:4 (3:2)

» Livestream am Samstag

Sonntag Finale
• 11:30 Uhr Finale Damen: Club an der Alster - Düsseldorfer HC 4:3 (1:2)
• 14:00 Uhr Finale Herren: Rot-Weiss Köln - Berliner HC 7:6 (4:2)

» Livestream am Sonntag

Alster und Mülheim ziehen mit Damen und Herren ins FINAL FOUR ein

Nur Herren des Berliner HC durchbrechen Nord-West-Dominanz

 

01.02.2020 – Sowohl die Alster-Damen als auch die Herren zogen ins FINAL FOUR 2020 am kommenden Wochenende in der Stuttgarter SCHARRena ein und stellen damit wie Uhlenhorst Mülheim zwei Teams bei der deutschen Endrunde.

Die Alster-Damen siegten 9:1 gegen die Zehlendorfer Wespen, EM-Fahrerin Hannah Valentin steuerte dabei sechs Treffer bei. Sie treffen im ersten Halbfinale am Samstag auf Uhlenhorst Mülheim. Das West-Team besiegte Südmeister TSV Mannheim in einer spannenden Partie mit 4:3. Das zweite Damen-Halbfinale bestreitet der Harvestehuder THC, der sich beim 4:1 beim Berliner HC vor allem auf die starke Defensive um die erst 17-jährige Torhüterin Bille Koch verlassen konnte, und Titelverteidiger Düsseldorfer HC. Der Westmeister siegte in einer lange offenen Partie gegen den personell stark gebeutelten Münchner SC mit 3:1.

Ähnlich deutlich folgten die Alster-Herren ihren CLubkolleginnen mit einem 8:3-Viertelfinalsieg gegen den Berliner Vertreter TuS Lichterfelde ins FINAL FOUR und treffen dort auf Rot-Weiss Köln, das in einem hochklassigen Viertelfinale beim Mannheimer HC in einer sehr ausgeglichenen Partie mit 5:4 das Endrundenticket löste. „Halbfinale in Stuttgart“ gebucht haben auch die Herren des Berliner HC um den frischgebackenen Europameister Paul Dösch, der sein Team in eigener Halle zu einem hart umkämpften 6:3-Triumph gegen den Hamburger Polo Club führte. Das Team von Trainer Rein van Eijk ist somit die einzige Mannschaft, die in acht Viertelfinals die Nord-West-Dominanz durchbrechen konnte und nun in Stuttgart im zweiten Halbfinale in einem holländischen Trainerduell auf Uhlenhorst Mülheim trifft, das neben Alster als einizges Team mit Damen und Herren in Stuttgart vertreten ist. Mülheim siegte gegen den Süd-Zweiten TSV Mannheim erst im Shoot-Out mit 8:6 und steht nach dem DM-Erfolg 2016 erstmals wieder in der deutschen Endrunde.

» hockeyliga-Berichte

Hallen-EM: Deutsches Team mit drei Siegen als Gruppen-Erster im Halbfinale

DHB-Damen gegen Belgien mit drittem Vorrundensieg / Nun als Gruppenerster um 17.15 Uhr im Halbfinale

 

25.01.2020 - Die deutschen Damen haben auch das dritte und letzte Gruppenspiel bei der Hallenhockey-Europameisterschaft in Minsk gewonnen. Belgien wurde, nach schwacher erster Hälfte und zwischenzeitlichem 1:3-Rückstand, am Ende noch klar mit 7:3 geschlagen. Die Hallen-Danas stehen damit um 17.15 Uhr als Sieger der Gruppe A im ersten Halbfinale. Der Gegner ist Weißrussland. Die Gastgeberinnen der EM belegten Platz zwei in Pool B hinter den Niederlanden.

» weiter

FIH Hockey Pro League: Deutschland holt die ersten zwei Punkte in Spanien

DHB-Herren gleichen in Valencia kurz vor Ende zum 2:2 aus und gewinnen das Penaltyschießen

 

24.01.2020 - Am Freitagvormittag hat das deutsche Herrenteam in Valencia im ersten Saisonspiel der FIH Hockey Pro League gegen Vize-Europameister Spanien ein 2:2-Unentschieden erkämpft und danach das bei Remis in der Pro League immer noch für einen Extrapunkt ausgespielte Penaltyschießen gewonnen. Insgesamt also ein erfolgreiches Debüt für Bundestrainer Kais al Saadi in seinem ersten Länderspiel. Christopher Rühr erzielte beide Tore für das DHB-Team kurz nach Anpfiff und drei Minuten vor Ende. Am morgigen Samstag treffen beide Teams um 13 Uhr für ihr zweites Pro-League-Spiel der Saison erneut aufeinander.

» weiter

2. Bundesliga Herren: Entspannt war es nur für Frankenthal

TGF nach 15:1 über Limburg Aufsteiger / Auch Hannover und Köthen steigen auf

 

26.01.2020 - Am Schlussspieltag der 2. Bundesliga sicherten sich DHC Hannover (Nord), Cöthener HC (Ost) und TG Frankenthal (Süd) ihren Erstligaaufstieg, den bereits zwei Spieltage vorher auch SW Neuss (West) klargemacht hatte. Als vierter Absteiger nach TG Heimfeld (Nord), SV Motor Meerane (Ost) und Bonner THV (West) wurde der Limburger HC (Süd) ermittelt. Am spannendsten war die Entscheidung im direkten Duell zwischen Rahlstedt und Hannover sowie im Fernduell zwischen Köthen und Rotation Prenzlauer Berg, wo der Ausgang jeweils an einem einzigen Tor hing.

» Zur 2. Bundesliga Herren

2. Bundesliga Herren: Bonner Abstieg ist amtlich

3:7-Niederlage beim DSD besiegelt BTHV-Schicksal / Hannover hat sein Endspiel

 

17.01.2020 - Der Bonner THV steht nach TG Heimfeld (Nord) und SV Motor Meerane (Ost) als dritter Absteiger aus der 2. Bundesliga fest. Nach der 3:7-Niederlage beim DSD Düsseldorf können die Bonner in der Gruppe West den letzten Tabellenplatz nicht mehr verlassen. In der Gruppe Nord wird es am letzten Spieltag (26. 1.) ein echtes Endspiel um den Aufstieg geben. Der DHC Hannover holte beim 4:4 beim Braunschweiger THC den erforderlichen Punkt, der ihn in eine Endspielsituation beim Tabellenführer Rahlstedter HTC bringt. Die beiden weiteren, sportlich weniger bedeutenden Nachholspiele am Freitagabend gewannen Berliner SC (11:6 beim Spandauer HTC) und Oberhausener THC (5:2 gegen Westmeister SW Neuss).

» Zur 2. Bundesliga Herren

2. Bundesliga Herren: Ein Aufsteiger und zwei Absteiger sind gefunden

SW Neuss kehrt in 1. BL zurück / TG Heimfeld und Motor Meerane müssen runter

 

12.01.2020 - Drei von insgesamt acht Saisonentscheidungen sind in der 2. Bundesliga Herren gefallen. Als erster von vier Aufsteigern steht der HTC Schwarz-Weiß Neuss als vorzeitiger Gewinner der West-Gruppe fest. Nicht mehr vor dem Abstieg zu retten sind TG Heimfeld (Nord) und SV Motor Meerane (Ost). Die Wahrscheinlichkeit, dass auch Limburger HC (Süd) und Bonner THV (West) zu den Abgängern in die Regionalliga gehören werden, ist sehr hoch. Im Aufstiegsrennen besitzen Rahlstedter HTC (Nord), Cöthener HC (Ost) und TG Frankenthal (Süd) als aktuelle Tabellenführer die besten Chancen, ihre Position beim Saisonfinale am 26. Januar behaupten zu können. Spannend ist es vor allem im Norden, wo Hannover mit einem Punktgewinn im Nachholspiel am 17. 1. noch für ein echtes Endspiel in Rahlstedt sorgen könnte.

» Zur 2. Bundesliga Herren

LSB Statistik zum 1.1.2020

Die Statistik-Datenbank für 2020 steht nun zur Verfügung

 

08.01.2020 - Zum 1.1. eines jeden Jahres melden die Vereine ihre Mitgliedszahlen nach Altersklassen und Geschlecht getrennt an den zuständigen Landessportbund (LSB). Diese Zahlen werden auch von den Hockeyverbänden genutzt, um Beiträge und Gebühren zu ermitteln, deshalb werden sie in der Hockey-Datenbank hinterlegt.

Die Zahlen werden von Passtellen-Berechtigten der Landesverbände erfasst und können von den Vereinen über den Club Service eingesehen werden. Soweit vorhanden kann dort die Mitgliederentwicklung seit 2007 verfolgt werden.

Für Fragen wenden Sie sich bitte an das Webteam:

Mail sendenWebteam hockey.de

1. BL: BHC-Damen lösen nach 7. Sieg im 7. Spiel Viertelfinalticket

Tore-Rekord bei Berliner Herren gegen O'burg / Flottbek-Damen schlagen überraschend UHC

 

05.01.2019 – Überschattet von der traurigen Nachricht vom Tod des Nürnberger Trainers Norbert „Nogger“ Wolff (zum Nachruf) geriet das Sportliche der hockeyliga fast zur Randnotiz. Dabei hielt das fünfte Spielwochenende erste Entscheidungen und einige Überraschungen parat.

» zur hockeyliga-Berichterstattung

2. Bundesliga Herren: Nürnberg rückt zu Frankenthal auf

TGF behält nach 4:5 bei der HGN dank des Torverhältnisses seine Tabellenführung

 

05.01.2020 - Zum Auftakt des neuen Jahres musste Frankenthal mit 4:5 in Nürnberg seine zweite Saisonniederlage einstecken, behält die Süd-Tabellenführung aber dank des besseren Torverhältnisses vor der HGN. Mit knappen Siegen wahrten die Spitzenreiter im Osten (Köthen bezwang Meerane 7:6) und Norden (Rahlstedt siegte 4:3 bei Klipper Hamburg) ihre Positionen, West-Primus Neuss hatte wie weitere sieben Zweitligateams noch Pause. Ihre Aufstiegschancen wahrten Sachsenwald (9:6 über Heimfeld) und Prenzlauer Berg (11:4 gegen Leuna). Im Abstiegskampf gelang Rüsselsheim mit dem 5:4 über Stuttgart ein Befreiungsschlag. Ihren Klassenerhalt so gut wie sicher haben Kahlenberg (3:2 über Köln) und Obermenzing (3:2 über Limburg).

» Zur 2. Bundesliga Herren

Deutsche Hochschulmeisterschaften in Darmstadt

Am 28./29. März im Bürgerpark Nord / Ab Anfang Februar sind Meldungen möglich

 

02.01.2020 - Die aktuelle Hallenhockeysaison wird wieder mit den Deutschen Hochschulmeisterschaften ausklingen: Am 28./29. März 2020 richtet das Unisport-Zentrum der TU Darmstadt das Meisterschaftsturnier für Damen- und Herrenteams in den zwei Hallen des Berufsschulzentrum (BFZ) im Darmstädter Bürgerpark Nord aus. Die detaillierte Ausschreibung kann ab Anfang Februar von der Website des Allgemeinen Deutschen Hochschulsportverbandes (adh) heruntergeladen werden (www.adh.de). Darüber hinaus liegt die Ausschreibung dann auch in allen Hochschuleinrichtungen und Sportreferaten der Mitgliedshochschulen des adh vor. Sie verfügen über einen direkten Zugang zum offiziellen Meldeportal. Meldeschluss ist der 12. März 2020.

Die vom adh veranstalteten Hochschulmeisterschaften finden damit nach längerer Zeit wieder einmal in Darmstadt statt. Noch immer sind die Meisterschaften von 1996 in guter Erinnerung, denn dieses Turnier war mit knapp 600 Spielerinnen und Spielern von 34 Hochschulen eine der größten studentischen Hockeyveranstaltungen in Deutschland. Neben dem Gewinn der Meisterschaft sind die traditionellen adh-Siegernadeln das Ziel der Begierde. Sie vergibt der Verband in mehr als 30 Sportarten an die erstplatzierten Teams und Aktiven. (HW)

» www.adh.de

Nachrichten Archiv 

Weitere Nachrichten finden Sie hier:

» zum Nachrichten Archiv

 
28. Februar 2020

» Nachrichten Archiv


Januar + Februar 2020
Sportdeutschland.TV
Apps für den Ergebnisdienst
YouSport
 

» Impressum   » Datenschutz © 2020 • hockey.de