Feld 15/16 • Deutscher Hockey-Bund

2. Bundesliga - Herren

Osternienburg steht als erster Absteiger fest

OHC ist nach 0:10 in Stuttgart nicht mehr zu retten / Lichterfelde erholt

08.05.2016 – Gut erholt von der Vortagsniederlage in Stuttgart zeigte sich Lichterfelde, das glücklich 3:2 in Ludwigsburg gewann und seinen Vorsprung auf München wieder auf acht Punkte ausbauen konnte, da der MSC in Zehlendorf 1:3 verlor. Osternienburg steht nach der 0:10-Niederlage in Stuttgart als erster Absteiger fest. Charlottenburgs Chancen auf den Klassenerhalt sind durch das 2:2 gegen Nürnberg eher geschwunden als gestiegen.

 

Lichterfelde erstmals besiegt

Stuttgart schlägt TuSLi 2:1 / Klipper nach Arbeitssieg wieder Erster

07.05.2016 – Kommt Lichterfelde noch einmal aus dem Tritt? In Stuttgart kassierte der Süd-Tabellenführer ohne seinen verletzten Torjäger Felix Polomski mit 1:2 seine erste Saisonniederlage. Prompt verkürzte Verfolger München durch sein 3:0 bei Charlottenburg den Abstand auf fünf Punkte. Klipper Hamburg quälte sich zum 3:1 über Gladbach und übernahm wieder die Nord-Tabellenspitze vom spielfreien Düsseldorf. Sachsenwald (5:5 gegen BW Köln) und Osternienburg (1:7 in Ludwigsburg) sind so gut wie abgestiegen. Zehlendorf zementierte mit dem 1:1 gegen Nürnberg seinen Nimbus als Unentschieden-Spezialist.

 

Klipper wieder auf dem Sprung an die Spitze

Acht der 20 Zweitligisten sind bereits in der Pfingstpause / SCC unter Zugzwang

06.05.2016 - Nur zwölf der 20 Herren-Zweitligisten sind am Wochenende im Einsatz. Für die anderen acht (Düsseldorf, SW Köln, Flottbek, Heimfeld, Bremen, Hannover, Frankfurt, Frankenthal) fällt die Pfingstpause etwas üppiger aus. Klipper Hamburg will die Chance nutzen, mit einem Heimsieg gegen Gladbach die Nord-Tabellenführung vom spielfreien DHC zurückzuholen. In der einzigen weiteren Partie der Nord-Gruppe sehnt sich Schlusslicht Sachenwald im Heimspiel gegen BW Köln nach dem ersten Saisonsieg. Im Süden sind die acht im Einsatz befindlichen Teams gleich doppelt an der Reihe. Spitzenreiter Lichterfelde kann bei der Tour ins Schwabenland die nächsten Schritte Richtung Erstligaaufstieg machen. Verfolger München ist in Berlin zu Gast, wo vor allem Charlottenburg unter Zugzwang steht. Der SCC ist gegen den MSC und Nürnberg zum Punkten verurteilt, soll es mit dem Klassenerhalt noch etwas werden. Sollte Osternienburg in Stuttgart oder Ludwigsburg nichts mitnehmen, stünde das Team aus Sachsen-Anhalt als erster Absteiger fest.


Wochenprogramm

» Samstag, 7. Mai 2016

366 TTK Sachsenwald - Blau-Weiß Köln 5:5 (2:2)
462 HTC Stgt. Kickers - TuS Lichterfelde 2:1 (2:1)
367 Klipper THC Hamburg - Gladbacher HTC 3:1 (1:0)
461 SC Charlottenburg - Münchner SC 0:3 (0:0)
463 HC Ludwigsburg - Osternienburger HC 7:1 (6:0)
464 Zehlend. Wespen - HG Nürnberg 1:1 (1:1)

» Sonntag, 8. Mai 2016

465 Zehlend. Wespen - Münchner SC 3:1 (2:0)
468 SC Charlottenburg - HG Nürnberg 2:2 (0:2)
466 HTC Stgt. Kickers - Osternienburger HC 10:0 (4:0)
467 HC Ludwigsburg - TuS Lichterfelde 2:3 (2:1)
 
« Zurück Vorwärts »

7./8. Mai 2016

Spielberichte
Spielberichte sind mit dem Zeichen gekennzeichnet: Klicken Sie auf die Paarung!
Auswahl
» Wochenprogramm
» Tabellen
» Restspielplan
» Schiedsrichter
» Gesamter Spielplan
Gruppe Nord
1. Klipper THC Hamburg 44
2. Düsseldorfer HC 42
3. Schwarz-Weiß Köln 34
4. Blau-Weiß Köln 30
5. Hannover 78 26
6. TG Heimfeld 21
7. Großflottbeker THGC 21
8. Gladbacher HTC 17
9. Club zur Vahr 9
10. TTK Sachsenwald 9
Gruppe Süd
1. TuS Lichterfelde 44
2. Münchner SC 39
3. TG Frankenthal 32
4. HC Ludwigsburg 28
5. SC Frankfurt 1880 27
6. Zehlend. Wespen 23
7. HG Nürnberg 23
8. HTC Stgt. Kickers 21
9. SC Charlottenburg 12
10. Osternienburger HC 1
Team-Spielplan
» Plan erstellen
 

» Impressum   » Datenschutz © 2019 • hockey.de