Feld 2016/17 • Deutscher Hockey-Bund

2. Bundesliga - Herren

Teamcheck vor dem zweiten Saisonabschnitt

Alle Zu- und Abgänge der 20 Herren-Zweitligisten / Herbst-Fazit, Ziel, Aufsteiger-Tipp

20.04.2017 - Vor Beginn des zweiten Saisonabschnitts am Wochenende haben wir die 20 Herren-Zweitligateams gefragt: Was hat sich personell gegenüber dem Saisonstart im Herbst 2015 verändert? Wie fällt das Fazit zum ersten Saisonabschnitt aus? Wie ist die Zielsetzung für die Rückrunde? Und wie lautet der Tipp, welches Team in der jeweiligen Gruppe die Liga als Aufsteiger nach oben verlassen wird? Nachstehend die Antworten der Vereine.

 

Gruppe Nord

Hamburger Polo-Club (Platzierung nach der Hinrunde: 1)
Zugänge: Oliver Binder (Harvestehuder THC), Niels Berg (als Co-Trainer), Jana Wickel (als Physio), Sabine Boyksen (als Teammanagerin)
Abgänge: Jannik Michel (zurück zu Altona Bahrenfeld), Tobias Borregaard (als Co-Trainer; Fokus auf Jugendteams und 2. Herren), Lea Rothfos (Physio; Pause).
Herbst-Fazit: „Wenn ein Aufsteiger als Spitzenreiter in die Winterpause geht, dann ist es wahrscheinlich nicht ganz so schlecht gelaufen. Trotzdem sind wir nicht ganz zufrieden mit den gezeigten Leistungen. Einige Spiele sind sicherlich etwas glücklich gelaufen für uns. Das liegt vielleicht auch an dem starken Siegeswillen und Zusammenhalt dieser Mannschaft.“
Ziel Rückrunde: „Wir wollen unsere Eckenquote (offensiv wie defensiv) deutlich verbessern und müssen dabei die Ausfälle unserer Leistungsträger Ricardo Nevado (Kreuzbandriss) und Oliver Binder (Syndesmosebandriss) kompensieren. Wenn uns das gelingt, dann können wir bis zum Ende der Saison oben dran bleiben.“
Aufsteiger-Tipp: „Wir bleiben dabei: Düsseldorfer HC (breiter, junger, talentierter Kader), BW Köln (super Coach) oder Polo (starker Siegeswille aber nur eine Chance, wenn es keine weiteren Ausfälle gibt)“

Düsseldorfer HC (2)
Zugänge: Julius Hayner, Masi Pfandt, Fabio Schütze (alle eigene Jugend)
Abgänge: Niki Bauß (zurück nach Berlin; private Gründe), Maximilian Keller (Stuttgarter Kickers; Studium)
Herbst-Fazit: „Wir haben alles noch in der eigenen Hand, also liegen wir voll im Soll.“
Ziel Rückrunde: „Am Ende ganz oben zu stehen.“
Aufsteiger-Tipp: „Siehe Frage zum Rückrunden-Ziel.“

HTC Schwarz-Weiß Neuss (3)
Zugänge: Florian Forster (HTC Würzburg), Steven Crossett (Neuseeland), Gherrit Doinet (Südafrika), Cedric Heimbach (Düsseldorfer HC), Philipp Lautenbach (Köln)
Abgänge: Daniel Reinhardt (HC Essen 99), Marco Kamen (TSC Eintracht Dortmund)
Herbst-Fazit: „Im Großen und Ganzen können wir mit dem Tabellenstand zufrieden sein. Wir haben uns ein kleines Polster gegenüber den Abstiegsrängen erarbeitet. In manchen Spielen fehlte uns noch die nötige Cleverness.“
Ziel Rückrunde: „Die ,Großen’ weiter ärgern und so lange wie möglich am Spitzenduo (DHC & Polo ) dran bleiben. Weiterhin den Einbau der Jugend vorantreiben und ein neues, schlagfertiges Team formen.“
Aufsteiger-Tipp: „Düsseldorfer HC - gute Verstärkungen, starke Hallensaison“

TG Heimfeld (4)
Zugänge: Simon Bretz, Dominik Ehlers, Darwin Jung, Dennis Sievert (alle 2. Herren)
Abgänge: Till Augustin (berufliche Gründe), Lennart Gehl (Auslandsaufenthalt), Tobias Bunz (Hockeypause)
Herbst-Fazit: „Sehr zufrieden. Mit Platz 4 die beste Platzierung bisher. Mit nur vier Punkten Rückstand auf Platz 1, obwohl wir vor allem im Westen unnötige Punktverluste hinnehmen mussten. Für uns ist es eine sehr gelungene Hinrunde.“
Ziel Rückrunde: „Die Zielsetzung lautet weiterhin Klassenerhalt.“
Aufsteiger-Tipp: „Düsseldorfer HC - eine junge Truppe mit nachhaltiger guter Jugendarbeit“

Blau-Weiß Köln (5)
Zugänge: Sebastian Behr (Bad Kreuznach), Nils Wollbrink (Marienburger SC), Victor Schach und Lukas Wehrle (eigene Jugend), Marlon Moisa (2.Herren)
Abgänge: keine
Herbst-Fazit: „Es waren gute und weniger gute Spiele dabei, aber ich bin mit der Entwicklung meines Teams sehr zufrieden! Die individuelle Entwicklung der Spieler positiv beeinflussen zu können, macht wirklich viel Spaß, und ich gehe fest davon aus, dass wir in dieser Rückrunde einige gute Spiele machen“ (Trainer Jan-Marco Montag)
Ziel Rückrunde: „So lange wie möglich oben am Ball bleiben und jedes Spiel als neue Herausforderung und Entwicklungsmöglichkeit sehen“
Aufsteiger-Tipp: „ Polo oder Düsseldorfer HC, da beide Teams bisher am konstantesten spielen und ihre Punkte holen. Beide Teams haben gute Trainer, die wissen, wie sie ihre Teams einstellen müssen. Am Ende wird es aber sehr eng, und vielleicht ärgert der BWK ja noch das eine oder andere Team. Hier entscheidet am Ende die Abgezocktheit und der Flow von Polo oder die unermüdliche Arbeit der jungen Wilden vom DHC“

Hannover 78 (6)
Zugänge: André von Melle vom Marienthaler THC, Sebastian Bruns (als Trainer), Dirk Riemenschneider (als Teammanager)
Abgänge: Nils Poczatek (zurück nach Leuna; beruflich), Max Keim (Auslandssemester Sydney), Tobias Müller (Karriereende), Timo Stassek (studientechnisch zurück zum Braunschweiger THC), Jürgen Schnepel (als Teammanager), Jörg Schaller (als Trainer)
Herbst-Fazit: „Mit der Hinrunde können wir zufrieden sein, jedoch haben wir schmerzhaft Punkte liegen gelassen, vor allem gegen Neuss und Polo. Hoffentlich rächen sich diese knappen Niederlagen nicht noch.“
Ziel Rückrunde: „Unser Saisonziel ist ganz klar, aus Jung und Alt schnell eine Mannschaft zu formen, die sich fix an die 2.BL gewöhnen soll. Das Sechs-Punkte-Polster ausbauen und mit dem Abstieg nichts zu tun zu haben.“
Aufsteiger-Tipp: „Als Aufsteiger sehe ich Düsseldorf, wenn sie die guten Jugendspieler schnell integrieren und daraus eine homogene Mannschaft formen. Vorteile sind das Torverhältnis und die Tatsache, dass sie alle Gegner aus der oberen Tabellenregion zu Hause spielen.“ (S. Bruns)

Großflottbeker THGC (7)
Zugänge: Ferdinand von Oertzen (SW Köln), Devinder Walmiki (Indien), Ross Bougoukas (Australien), Oscar Böger, Conrad Rothfos (beide eigene Jugend)
Abgänge: Gowda Amit (Indien; Verletzung)
Herbst-Fazit: „Mit der Hinrunde der Feldsaison sind wir unter dem Strich zufrieden. Die Neustrukturierung im Team entwickelt sich hervorragend. Die Integration der vielen jungen Spieler, unserer indischen Spieler, sowie unseres Trainers, Fabian Rozwadowski, hat spürbar neuen Teamspirit entfacht. Wir konnten gegen zwei Top-Teams (DHC, Polo) jeweils ein Unentschieden erkämpfen und haben gezeigt, dass wir auch auf dem Top-Niveau performen können. Jedoch haben wir gegen unsere Tabellennachbarn und direkte Konkurrenten nur 7 von 18 Punkten holen können.“
Ziel Rückrunde: „Unser Saisonziel heißt ganz klar ,Klassenerhalt’! Dabei wollen wir mehr Kontrolle und Dominanz auf den Platz bekommen, vor allem gegen die tiefer stehenden Gegner. Das nächste Level ist, gegen vermehrt reagierende Gegner unser eigenes Spiel besser durchzubringen und aufzuzwingen!“
Aufsteiger-Tipp: „Das Rennen um den Aufstieg werden sicherlich Polo und DHC sowie vielleicht auch noch Neuss bestreiten. Dabei wird entscheidend sein, wer von diesen Mannschaften im direkten Aufeinandertreffen mehr Punkte holen wird und dazu insgesamt die konstantere Rückrunde spielt!“

Gladbacher HTC (8)
Zugänge: Cedric Jakobi (ETuF Essen), Tomasz Gorny, Elias Trueson (beide Crefelder HTC), Hassan Anwar Ali Shahid (Pakistan), Nicolas Walbaum (Chile), Johannes Samulowitz (HC Göttingen), Fynn Schmitz (ETG Wuppertal), Patrick Alex (Viersener HTC), Jens Tenckhoff (zurück nach Pause)
Abgänge: Florian Jansen (Examenspause), Elias Gövert (Münster), Tibor Strauch (Athletik).
Herbst-Fazit: „Wir sind mit dem Abschneiden bisher nicht zufrieden. Haben zu viele Punkte liegen lassen und sind damit mitten im Abstiegskampf.“
Ziel Rückrunde: „Die neuen Spieler schnell integrieren und zügig aus dem Tabellenkeller rauskommen.“
Aufsteiger-Tipp: „Polo oder Düsseldorfer HC (siehe Tabelle)“

Schwarz-Weiß Köln (9)
Zugänge: Simon Wenzel, Philipp Turanli (beide Rot-Weiß Köln), Serge Rodenbach (Düsseldorfer HC), Thorsten Hillmann (3. Herren), Lennart Wilden (eigene Jugend), Torsten Bartel (im Trainerteam mit Feustel und Mayr)
Abgänge: Ferdinand von Oertzen (Großflottbeker THGC)
Herbst-Fazit: „Mit dem ersten Saisonteil sind wir natürlich überhaupt nicht zufrieden. Mit Blick auf die zurückliegende Hinrunde gibt es da ein paar Dinge zu korrigieren, vor allem in puncto Torausbeute, Eckenquote und Punktekonto.“
Ziel Rückrunde: „Unser Ziel ist es, unsere neu formierte Mannschaft schnell zu einer Einheit zu formen und so schnell wie möglich die nötigen Punkte zu holen, um uns aus der Abstiegsregion zu entfernen.“
Aufsteiger-Tipp: „Düsseldorfer HC - sehr ausgeglichener und sehr guter Kader“

Bonner THV (10)
Zugänge: Malte Rieß (Uhlenhorst Mühlheim), Michael Hanson (zurück nach Verletzung), Moritz Zimmermann (Crefelder HTC), Nils Kegler (2. Herren), Moritz Schneider, Lasse Bohmann (beide eigene Jugend)
Abgänge: Florian Pohlmann (berufsbedingt nach Berlin), Stefan Brisken (berufsbedingt nach München), Kaya Korang-Seitz (Verletzungspause)
Herbst-Fazit: „Leider sind wir mit der roten Laterne als Schlusslicht genau dort, wo wir gar nicht hin wollten. Auch unsere besten Leistungen konnten wir nur maximal mit einem Unentschieden beenden. Das reicht als Aufsteiger leider nicht, um sich weiter oben zu platzieren.“
Ziel Rückrunde: „Immer weiter kleine Schritte und endlich auch mal Punkte für gute Leistungen einsammeln.“
Aufsteiger-Tipp: „Polo wird den Durchmarsch schaffen. Beste und vor allem effektivste und abgezockteste Mannschaft.“

 

Gruppe Süd

Münchner SC (1)
Zugänge: Xaver Kalix (TUS Obermenzing), Niclas Schippan, Marinus Mack (beide eigene Jugend), Konstantin Rentrop (als Cheftrainer, vorher Co-Trainer), Klaus Holzmüller, Benjamin Lang (beide als Co-Trainer)
Abgänge: Keine Spieler-Abgänge, Stefan Kermas (als Trainer, jetzt Bundestrainer)
Herbst-Fazit: „Über Tabellenplatz 1 können wir natürlich zufrieden sein, aber wir hätten in der Hinrunde sicher noch mindestens zwei Punkte mehr holen können.“
Ziel Rückrunde: „Stefan Kermas ist selbstverständlich nicht zu ersetzen, aber wir werden alles dafür tun, dass mit ihm begonnene Projekt Aufstieg in Liga 1 auch zu Ende zu bringen.“
Aufsteiger-Tipp: „Die Spiele in der Rückrunde werden alle ausgeglichener als noch im ersten Teil, und daher wird auch der Aufstieg in Liga 1 eine ganz enge Angelegenheit. Wir können aktuell nur unseren eigenen Leistungsstand beurteilen und sagen, dass wir auf einem sehr guten Weg sind, auch in der Rückrunde wieder ganz oben mitzuspielen. Ob es am Ende für den Aufstieg reicht, hängt von zu vielen Faktoren ab, von daher belassen wir es mit den Worten unseres Kaisers: ,Schaun mer mal’.“

TC Blau-Weiss Berlin (2)
Zugänge: Nikolas Bauss (Düsseldorfer HC), Aidan Sarikaya, Connor Herewini (beide Neuseeland)
Abgänge: Marco Testrut (Real von Chamisso), Benedikt Schlüter (Braunschweiger THC), Benoît Wyss-Chodat (zurück zu Servette Genf)
Herbst-Fazit: „Wir haben vor allem im ersten Abschnitt der Saison Probleme mit der Umstellung auf die 2. Bundesliga gehabt, aber uns im Laufe der Saison stabilisiert und die letzten sechs Hinrundenspiele klar gewinnen können, sodass wir zufrieden sind, noch in Schlagdistanz zu Platz 1 in die Rückrunde gehen zu können.“
Ziel Rückrunde: „Aufstieg!“
Aufsteiger-Tipp: TC BW

SC Frankfurt 80 (3)
Zugänge: Max Flößer (zurück aus Ausland), Benedict Moeser, Tom Blümmel, Niklas Schmitt, Mats Doufrain, Maximilian Roth, Luca Dahm (alle eigene Jugend) Michael Soff (TW-Trainer)
Abgänge: Jonathan Adams (TG Frankenthal), Philipp Bormuth, Patrick Heller (beide Karriereende)
Herbst-Fazit: „Wir haben unsere Handlungs- und Ergebnisziele aus der Hinrunde größtenteils erreicht und sind somit zufrieden mit dem Verlauf der Hinrunde.“
Ziel Rückrunde: -
Aufsteiger-Tipp: „TC Blau-Weiß Berlin (größtes Potenzial) oder Münchner SC (größte Erfahrung)“

HC Ludwigsburg (4)
Zugänge: Jonas Fischer, Matthias Schurig (beide eigene Jugend)
Abgänge: Keine
Herbst-Fazit: „Die Punkteausbeute war für uns sehr zufriedenstellend. Der Abstand zu den Abstiegsplätzen ist für uns ungewohnt groß. Wir haben im Jahr 2016 endlich Konstanz in unser Spiel gebracht und sind auch immer in der Lage, Rückstände aufzuholen. Ich denke, auch spielerisch haben wir eine Schippe drauf gelegt. Die einzigen beiden Niederlagen erfolgten gegen die Topteams BW Berlin und MSC.“ (Trainer Daniel Weißer)
Ziel Rückrunde: „Wir möchten möglichst schnell vier Punkte sammeln, was durch den unkreativen Spielplan mit vier Auswärtsspielen in Folge keine leichte Aufgabe ist. Außerdem möchten wir möglichst viele junge Spieler Bundesligaluft schnuppern lassen, um auch für die Zukunft gut gerüstet zu sein. In unserem Spiel mit Ball ist weiterhin viel Luft nach oben, da wollen wir definitiv besser werden.“
Aufsteiger-Tipp: „BW Berlin und Münchner SC spielen auf Augenhöhe. Ich denke, BWB wäre eher in der Lage, auch die 1. Liga dann zu halten. MSC hat aber das Heimspiel in diesem Aufstiegsduell und wahnsinnig erfahrene Spieler auf entscheidenden Positionen. Ich denke, sie werden sich durchsetzen.“

TG Frankenthal (5)
Zugänge: Jonathan Adams (SC 1880 Frankfurt), Frido Lüschen (TSG Kaiserslautern), Marius Haber, Noah Frank, Tobias Brechtel, Vincent Martens, Maxi Fahlenbrach (alle eigene Jugend)
Abgänge: Volker Schwindt (Studium), Staff: Andreas Behm und Volker Schwindt sen.
Herbst-Fazit: „Katastrophaler Fehlstart mit dem letzten Platz nach den ersten vier Spielen aufgrund miserabler Eckenquote und dem Pech vieler verletzter Stammspieler. Danach mit fünf Siegen am Stück im Mittelfeld der Liga angekommen. Nunmehr gilt es, gut in die Rückrunde reinzukommen und die Integration der eigenen Youngsters Stück für Stück voranzubringen sowie frühestmöglich den Klassenerhalt klar zu machen.“
Ziel Rückrunde: Klassenerhalt
Aufsteiger-Tipp: „Münchner SC - gute Mischung aus Jung und Alt. Mit dem Rückenwind einer guten Hallenrunde samt passablem A-Jugend-Jahrgang und dem bereits absolvierten Auswärtsspiel gegen BW Berlin wird das Aufstiegspendel zugunsten München ausschlagen.“

Zehlendorfer Wespen (6)
Zugänge: Richard Braun, Kevin Lim (beide Berliner HC), Constantin Bruhn (THC Ahrensburg), Jasper Burkhardt (zurück aus San Sebastian), Jan Rathmann (Harvestehuder THC), Dylan Finch (Namibia), Harvinder Singh Makbul Singh, Muhammad Azrul Bin Hasbullah (beide Malaysia), Felix Buß, Konstantin Köppe, Tim Teuber (alle eigene Jugend)
Abgänge: Tobias Scheller (Berliner HC), Benjamin Pless (Auslandsstudium), Nils Lange, Felix Jung, Felix, Wolf-Ricus Lindemann, Moritz Obermann, Anton Stähler (alle 2. Herren), Bertram Rotter (Pause als Co-Trainer)
Herbst-Fazit: „Wir sind gar nicht zufrieden. Es wurden leichtfertig zu viele Punkte liegen gelassen.“
Ziel Rückrunde: „Das wird das Team noch intern besprechen und festlegen“
Aufsteiger-Tipp: „Münchner SC oder TC Blau-Weiss Berlin, SC Frankfurt 80 mit Außenseiterchancen“

HTC Stuttgarter Kickers (7)
Zugänge: Joel Ackermann (Bremen), Philipp Blum (zurück aus dem Ausland), Fabian Breisig (Mülheim), Julius Diesing (Berlin), Maximilian Keller (Düsseldorf), Sebastian Lehrke (Neuss), Max Wüterich (Krefeld), Samuel Bosch, Maximilian Gross, Carl-Johann Pätzmann, Lukas Schneider (alle eigene Jugend), Benjamin Humpfer (als Co-Trainer)
Abgänge: Till Dorendorf (zurück nach Konstanz), Nicolas Riemann (Auslandsemester), Lukas Trompertz, Serge Rodenbach (beide zurück nach Köln), Fernando Sanchez (zurück nach Spanien)
Herbst-Fazit: „Gute Entwicklung, leider zu wenig Punkte“
Ziel Rückrunde: „Es hat sich an unserem Ziel nichts geändert: Nichtabstieg“
Aufsteiger-Tipp: „Münchner SC - gute und eingespielte Truppe“

HG Nürnberg (8)
Zugänge: Thomas Mengin (TB Erlangen), Felix Kohlmann (Nürnberger HTC), Alexander Hoffmann (zurück von Klipper Hamburg), Justus Weigand, Noah Wild, Nick Vojtech, Jan Groß, Benedikt Beck, Laurenz Borgmann, Jan Hafner (alle eigene Jugend)
Abgänge: Eric Schmall, Alexander Nellner, Elias Elsner, Moritz Nickel, Niklas Raum, Matthias Raum, Tim Kleinlein, Simon Hack (alle 2.Herren), Peter Renner (Auslandsaufenthalt)
Herbst-Fazit: „Wir sind nicht besonders zufrieden; zu wenig Torgefahr und Inkonsequenz im Abwehrverhalten haben uns einige Punkte gekostet.“
Ziel Rückrunde: „Schnellstmögliche Integration der neuen Spieler; Klassenerhalt“
Aufsteiger-Tipp: „Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen Münchner SC und Blau-Weiss Berlin - beide verfügen über die entsprechende Qualität und Breite im Kader, es schaffen zu können.“

Mariendorfer HC (9)
Zugänge: Bakar Uitm, Faid Ukm Hoki, Shah Unikl (alle Malaysia)
Abgänge: Sebastian Gluschak (aus beruflichen Gründen), Sebastian Ahlberg (aus gesundheitlichen Gründen)
Herbst-Fazit: „Mit der Mannschaft und deren Gesamtentwicklung bin ich zufrieden, diese Entwicklung spiegelt sich aber für uns noch nicht im Ergebnis- und Tabellenstand wieder. Die Hinrunde war für uns durch Ausfälle und Niederlagen gekennzeichnet, was bedeutet, dass wir zu viele Torchancen liegen gelassen haben.“ (Trainer Stefan Schulz)
Ziel Rückrunde: „Prio ist Klassenerhalt“
Aufsteiger-Tipp: „Münchner SC ist in meinen Augen in dieser Gruppe die einzige Konstante“

Limburger HC (10)
Zugänge: Jack Richard Burkitt (Australien), Milon Hossain, Roman Sarkar (beide Bangaldesch), Thomas Peters, Max Lingner, Ole Schön, Jannis Otten, Simon Schneider, Kai Müller, Chris Sattel, Leo Kirchner (alle aus eigener Jugend)
Abgänge: Mamunur Rahman Chayan, Mohammad Usman Malik, Farhad Ahmed Shetul (alle zurück nach Bangladesch)
Herbst-Fazit: „Wir haben gemerkt, dass wir in jedem Spiel mithalten konnten, auch wenn manches dann doch deutlich verloren wurde. Nicht schön war, dass wir uns für gute Leistungen und so mancher Führung bis kurz vor Schluss nicht belohnen konnten, auch mal zu gewinnen.“
Ziel Rückrunde: „Wir haben uns noch nicht abgeschrieben und wollen noch ein paar Big Points einfahren. Dann ist auch der Klassenerhalt noch drin.“
Aufsteiger-Tipp: „BW Berlin – ist im Schnitt einen Tick besser besetzt als München, das in der Rückrunde ohne Trainer Stefan Kermas auskommen muss. Frankfurt als Dritter hat noch eine Außenseiterchance, muss aber bei beiden Topteams auswärts antreten.“


Wochenprogramm

» Vorschau - Samstag, 15. April 2017

Saison beendet!

 
« Zurück Vorwärts »

15./16. April 2017

Spielberichte
Spielberichte sind mit dem Zeichen gekennzeichnet: Klicken Sie auf die Paarung!
Auswahl
» Wochenprogramm
» Tabellen
» Restspielplan
» Schiedsrichter
» Gesamter Spielplan
Gruppe Nord
1. Düsseldorfer HC 42
2. Blau-Weiß Köln 35
3. Hamburger Polo Club 33
4. Schwarz-Weiß Neuss 29
5. Schwarz-Weiß Köln 24
6. Gladbacher HTC 23
7. Großflottbeker THGC 22
8. TG Heimfeld 19
9. Hannover 78 15
10. Bonner THV 11
Gruppe Süd
1. Münchner SC 46
2. TC Blau-Weiss 42
3. HC Ludwigsburg 31
4. SC Frankfurt 1880 30
5. TG Frankenthal 22
6. HTC Stgt. Kickers 18
7. Limburger HC 18
8. Zehlend. Wespen 17
9. HG Nürnberg 15
10. Mariendorfer HC 10
Team-Spielplan
» Plan erstellen
 

» Impressum   » Datenschutz © 2020 • hockey.de