Halle 18/19 • Deutscher Hockey-Bund

2. Bundesliga - Herren

Bericht


Sonntag, 10. Februar 2019

SV Motor Meerane - SC Charlottenburg   4:3   (0:1)

Schiedsrichter:   O.Finger | B.Ströhle


» Presseinformation: Spielprotokoll


Das vor zwei Wochen eigentlich schon abgestiegene Meerane hat auf den letzten Drücker doch noch den Klassenerhalt geschafft. Das entscheidende letzte Spiel gewann der SV Motor gegen den SC Charlottenburg mit 4:3. Die Berliner, die erst durch die nachträgliche Wertung von zwei sportlichen gewonnenen Spielen plötzlich sechs Punkte weniger auf dem Konto hatten und ihren gesicherten Ligaverbleib aufgrund einer unheilvollen Passgeschichte (ein SCC-Spieler hatte aufgrund eines Ligaeinsatzes im Ausland im Oktober/November seine Spielberechtigung für die Bundesliga verloren, war dann aber zweimal beim SCC zum Einsatz gekommen) bedroht sahen, hätten gewinnen müssen. Danach sah es in Meerane nur eine Halbzeit lang aus. Charlottenburg führte zur Pause 1:0. „Damit waren wir noch gut bedient, unser starker Torwart Ralph Schneider hat uns im Spiel gehalten. Erst ab der 20. Minute bekamen wir unsere Nervosität in den Griff“, sagte SVM-Trainer Steffen Jahn. In der zweiten Hälfte bekam seine Mannschaft die Partie immer besser in den Griff. Nach 44 Minuten hatte Meerane mit dem 2:1 erstmals eine Führung inne. Doch eine Entscheidung war es noch nicht. Der SCC glich zum 2:2 (50.) und später zum 3:3 (59.) aus. Weil die Berliner aber unbedingt den Sieg brauchten, setzten sie alles auf eine Karte, kassierten aber in den letzten Sekunden den Meeraner Siegtreffer in den torwartlosen Kasten. „Für die Bedeutung des Spiels war es wahnsinnig fair, was auch an der überragenden Schiedsrichterleistung der Herren Finger/Ströhle lag“, so Steffen Jahn, der noch etwas bemerkenswert fand: „Der SCC hat hier kein böses Wort über die Situation verloren und sich nach der Niederlage als absolut fairer Verlierer gezeigt. Riesenrespekt davor.“ Nach dem Schlusspfiff brachen sich in der vollbesetzten Meeraner Halle die Emotionen durch, auch Steffen Jahn war angefasst. „Ich bin vor allem stolz auf die vielen jungen Spieler, die gerade heute gezeigt haben, wie sie sich entwickelt haben.“

 

Tore:
SVM: Willy Keller (2), Christian Hufnagl, Bastian Lange
SCC: Nis Ventzke (2), Björn Gees

E: 3 (1) / 2 (1)
Grün: 0/1
Z: 200

 
« Zurück Saison Ende

20./21. April 2019

Auswahl
» Wochenprogramm
» Tabellen
» Restspielplan
» Schiedsrichter
» Gesamter Spielplan
» Ergebnisse melden
» Bundesliga
» BL Damen
» 1. BL Herren
» 2. BL Herren
» Regionalliga
» RL Nord Damen
» RL Nord Herren
» RL Ost Damen
» RL Ost Herren
» 1. RL Süd Damen
» 2. RL Süd Damen
» 1. RL Süd Herren
» 2. RL Süd Herren
» 1. RL West Damen
» 2. RL West Damen
» 1. RL West Herren
» 2. RL West Herren
Team-Spielplan
» Plan erstellen
Weiteres
» Info zum ...
» Wer spielt wo?
» Saison Archiv
 

» Impressum   » Datenschutz © 2019 • hockey.de