Die aktuellsten fünf

» weitere Nachrichten

HBW Nachrichten

Passwesen: ungültige Jugendpässe

Zum 1. April werden die Jugendpässe des Jahrgangs 2005 ungültig!

 

12.03.2024 - Zum 01.04.2024 verlieren alle Jugendpässe für Spieler des Jahrgangs 2005 ihre Gültigkeit. In Erwachsenenmannschaften sind diese Spieler nur spielberechtigt, wenn sie einen Erwachsenenpass haben. In diese Pässe wurde in der Passdatei automatisch das Ablaufdatum 31.03.2024 eingetragen. Über den Clubservice können die ungültig werdenden Pässe eingesehen werden.

Außerdem benötigen alle Jugendlichen der Altersklasse WU14 bzw. MU14 des Jahrgangs 2010, deren bisheriger Spielerpass vor dem 01.01.2023 ausgestellt wurde, einen Spielerpass mit einem aktuellen Foto. Auch hierauf wird im Clubservice mit einem lila Ablaufdatum hingewiesen.

» Adressen der Passstellen

Über Jahrzehnte die prägende Kraft des Bruchsaler Hockey

Friedbert Hug starb im Alter von 81 Jahren / 35 Jahre lang TSG-Abteilungsleiter

 

08.03.2024 - Mit schweren Herzen nimmt die TSG Bruchsal Abschied von ihrem langjährigen Abteilungsleiter Friedbert Hug, der am 2. März 2024 nach Krankheit verstarb. Er war über Jahrzehnte die prägende Kraft der Bruchsaler Hockeyabteilung. Seine unermüdliche Hingabe als Spieler, Trainer und Abteilungsleiter hat den Hockeysport in Bruchsal maßgeblich geformt und erhalten. Seine Leidenschaft hielt die Abteilung zusammen und sicherte ihr Bestehen.

Geboren wurde Friedbert Hug in Ellwangen und wuchs in Bruchsal auf. Bereits mit sechs Jahren trat er der TSG Bruchsal bei. Damals formierte sich eine Knaben-Mannschaft, die sich erfolgreich fortentwickelte und auch Badische Meister-Titel gewann. In der Position des „Mittelläufers“ trat er damals an. Bereits als Jugendlicher hat er mit großer Begeisterung und Faszination Hockey gespielt. Im Alter von 22 Jahre, es war 1964, baute er eine junge Damenmannschaft auf, die sehr schnell zu ersten Erfolgen kam. 1974 wurde er zum Abteilungsleiter der TSG Bruchsal und führte dieses Ehrenamt 35 Jahre aus. Als Architekt war Hug maßgeblich beteiligt am Bau des neuen Sportzentrums in Bruchsal und nutzte in diesem Zusammenhang die Chance, zuerst einen Naturrasenplatz zur Komplettierung des Zentrums zu integrieren, später brachte er den Kunstrasen in Bruchsal mit auf den Weg. Im Jahr 2008 gab Hug die Abteilungsleitung an Iris Weindel ab und übernahm das Amt des ersten Vorsitzenden im Mehrspartenverein TSG Bruchsal mit zehn Abteilungen.

Mannheimer HC Deutscher Hallenmeister der WU18

Siebter DM-Titel des MHC in dieser Altersklasse / Zwei siebte Plätze bei der WU16 für Mannheimer HC und HC Ludwigsburg

 

03.03.2024 - Achte Endspiel-Teilnahme, siebter Titel – eine beachtliche Serie des Mannheimer HC bei der Weiblichen U18 ist um ein Kapitel reicher. Zum siebten Mal nach 2011, 12, 15, 16, 17 und 18 ist der MHC in der ältesten weiblichen Nachwuchsklasse Deutscher Hallenmeister, lediglich das Finale 2023 (1:4 gegen Bremer HC) hat der Verein verloren. Im Finale der 23. Deutschen Hallenmeisterschaft schlug Mannheim den Gastgeber Münchner SC nach 3:3-Unentschieden im Shoot-out mit 3:2. Es war die Neuauflage des Endspiels um die Süddeutsche Meisterschaft, das die MHC-Truppe um Trainer Tobias Herre ebenfalls mit 3:1 für sich entschieden hatte. Für die anderen beiden HBW-Vertreter bei den DM-Turnieren im weiblichen Nachwuchsbereich blieben lediglich hintere Platzierungen. Auf dem gemeinsamen siebten Platz der WU16-Meisterschaft in Düsseldorf landeten Mannheimer HC und HC Ludwigsburg. Bei der DM der WU14 war kein HBW-Team qualifiziert. Die anderen beiden DM-Titel gingen an Harvestehuder THC (WU16) und Berliner HC (WU14), die bereits im Vorjahr ihre Altersklassen gewonnen hatten.

Drei HBW-Teams bei der DM der weiblichen Jugend

Mannheimer HC (WU18/WU16) und HC Ludwigsburg (WU16) kämpfen um den Titel

 

28.02.2024 - Am kommenden Wochenende finden die Deutschen Hallenmeisterschaften der weiblichen Jugend statt. Gespielt wird in Hamburg (Klipper/WU14), Düsseldorf (DHC/WU16) und München (MSC/WU18). Bundesweit insgesamt 14 Vereine haben eine oder mehrere Mannschaften für die DM-Turniere der besten Acht qualifiziert. Aus Sicht des Hockeyverbandes Baden-Württemberg sind drei heiße Eisen im Feuer: Der Mannheimer HC ist mit der WU18 und WU16 dabei, dazu kommt die WU16 des HC Ludwigsburg.

» Weibliche U14 beim Klipper THC | » Spielplan und Ergebnisse

» Weibliche U16 beim Düsseldorfer HC | » Spielplan und Ergebnisse

» Weibliche U18 beim Münchner SC | » Spielplan und Ergebnisse

Deutsche Jugendmeisterschaft männlich

MU16 des Mannheimer HC im Halbfinale / MU14 des HC Ludwigsburg knapp gescheitert

 

25.02.2024 - An diesem Wochenende finden die Deutschen Jugendmeisterschaften 2024 der männlichen Jugend statt. Gespielt wird in Köln (MU14), Elmshorn (MU16) und Mönchengladbach (MU18). 13 verschiedene Vereine konnten sich mit einem oder sogar mehreren Teams für die DM-Entscheidung qualifizieren, darunter auch zwei Vertreter des Hockeyverbandes Baden-Württemberg. Die MU16 des Mannheimer HC überstand in Elmshorn die Gruppenphase erfolgreich und spielt am Sonntagmorgen im Halbfinale gegen die Zehlendorfer Wespen. Die MU14 des HC Ludwigsburg war in Köln nahe dran, das Gleiche zu schaffen, doch die Mannschaft scheiterte knapp und bestreitet nun das Spiel um Platz 7 gegen den SC Frankfurt 80.

» Männliche U14 bei RW Köln | » Spielplan und Ergebnisse

» Männliche U16 beim Elmshorner MTV | » Spielplan und Ergebnisse

» Männliche U18 beim Gladbacher HTC | » Spielplan und Ergebnisse

 
Neue HBW-Seite
Offizielle Mitteilungen

... der letzten 14 Tage:


12.04.2024 - DHB

Klarstellung §4.4 / Spielen des Torwarts ohne Helm »


10.04.2024 - DHB

Ausschreibung DHB-Bundestag 2025 »


HBW-Service
 Aktuelles zum Spielbetrieb
Ligenzusammensetzung Halle 2024 / 2025
Neue Schiedsrichterordnung
April 2024
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 1 2 3 4 5
Sportbünde
» Pressemitteilungen LSVBW
18.+19. Mai 2024
 

» Impressum   » Datenschutz © 2024 • hockey.de