Montag, den 24.03.2003 in Ipoh

Südkorea - Deutschland 0:2 (0:0)

Steigerung nach der Pause brachte den zweiten Sieg


(dha) - Auch das zweite Spiel beim 12. Sultan-Azlan-Shah-Cup hat das junge deutsche Team gewonnen. Gegen Südkorea, Silbermedaillengewinner der Olympischen Spiele von Sydney, brachte eine Leistungssteigerung in der zweiten Hälfte den verdienten 2:0-Sieg. Deutschland übernahm damit die alleinige Tabellenführung und benötigt noch einen Sieg in den beiden nächsten Gruppenspielen zum Finaleinzug.Foto: aus dem Mannschaftalbum
Die Koreaner, Final-gegner der Deutschen beim Titelgewinn vor zwei Jahren, begannen das Match hoch-motiviert und machten mit ihrer brillanten Athletik der jungen Truppe von Bundes-trainer Bernhard Peters das Leben schwer. Immer wenn ein deutscher Spieler einen Ball annehmen wollte, waren schon zwei Gegner zur Stelle, um ihn unter Druck zu setzen.
Es gelang den Asiaten damit, den Spielaufbau des Weltmeisters effektiv zu stören. Allerdings blieben auch beim WM-Vierten des Jahres 2002 Torgelegenheiten Mangelware. Nach der Pause kämpfte die deutsche Mannschaft sich dann ins Spiel. Mit enormem Einsatz holte die Kreativabteilung nun Chance um Chance heraus.

Das trug in der 39. Minute erstmals Früchte, als Timo Wess bei der dritten deutschen Strafecke den Ableger nach links zur 1:0-Führung verwandelte. Sein zweiter Treffer des Turniers. Da wollte auch Max Landshut nicht nachstehen. Er traf kurze Zeit später ebenfalls per Strafecke zum 2:0 (43.). Im Gegensatz zu gestern ging sein Schlenzer flach rechts statt links ans Torbrett.
Südkorea holte in der Folgezeit ebenfalls einige Strafecken heraus, die aber von Torhüter Clemens Arnold alle entschärft wurden. Insgesamt lautete das Strafeckenverhältnis am Ende 7:4 für Südkorea. Die Partie endete jedoch 2:0 für Deutschland, denn die Abwehr um Kapitän Philipp Crone und den ebenfalls herausragenden Timo Wess ließ keine wirklichen Chancen der Gegner mehr zu.

Auf der Tribüne schauten heute Eike Duckwitz und Niklas Meinert zu. Auch Ersatzkeeper Ulrich Bubolz kam nicht zum Einsatz. Youngster Christopher Zeller machte dafür sein erstes Länderspiel im Trikot der A-Nationalmannschaft und hatte wenige Minuten nach seiner Einwechslung sogar eine große Torchance, die er nur knapp verpasste.
Im zweiten Spiel des Tages besiegte Neuseeland Gastgeber Malaysia mit 4:2. Tabellenführer Deutschland muss nun erst wieder am Donnerstag um 11 Uhr MEZ gegen das von Ex-Bundestrainer Paul Lissek betreute Malaysia ran. Alle anderen Teams sind nach dem spielfreien Dienstag bereits am Mittwoch wieder im Einsatz. Neuseeland trifft dann auf Korea (11 Uhr MEZ) und Pakistan auf Malaysia (13 Uhr MEZ).

 

« AKTUELLES


Spiele (MEZ)
23.03. GER-PAK 4:3
24.03. KOR-GER 0:2
27.03. MAL-GER 1:2
28.03. GER-NZL 3:2
30.03. Endspiel
          GER-PAK 0:1


TORSCHÜTZEN:
39.' 1:0 T.Wess
43.' 2:0 M.Landshut


Spielkommentar
vom Teammanager:
» Abwehrleistung

2021 © VVIwww.HockeyPlatz.deImpressum