Feld 16/17 • Deutscher Hockey-Bund

2. Bundesliga - Herren

Schnappschuss aus dem Bayern-Derby München (Nr. 10 Fabian Humpfer) gegen Nürnberg. Nur eine knappe Halbzeit lang konnte die HGN den MSC vor gravierende Probleme stellen. Dann wurde aus dem 0:1 noch ein 5:1 für den Favoriten, der dann auch sein zweites Wochenendspiel mit 5:1 (über Stuttgart) gewinnen konnte, was die Rückkehr an die Tabellenspitze in der Süd-Gruppe bedeutete.      Foto: Barbara Förster/Hockey-Pictures 

 

Neuss beendet die Polo-Siegesserie

Hamburg verliert 1:2 / München nach 5:1 wieder an der Süd-Tabellenspitze

09.10.2016 – Nach sechs Siegen in Folge erwischte es nun auch Polo Hamburg. Der Aufsteiger bezog beim 1:2 gegen Neuss seine erste Saisonniederlage, bleibt aber an der Tabellenspitze im Norden. Im Süden kehrte München nach einem souveränen 5:1 über Stuttgart auf den Platz an der Sonne zurück.

 

Späte Siegtore für die Spitzenreiter

BW Berlin und Polo Hamburg mit umkämpften Auswärtserfolgen

08.10.2016 – Die Spitzenteams konnten am Samstag allesamt gewinnen, Süd-Tabellenführer BW Berlin allerdings erst in letzter Minute beim 2:1 in Zehlendorf. Auch Nord-Spitzenreiter Polo Hamburg brauchte späte Tore beim 4:2 in Gladbach. Etwas einfacher hatten es die Tabellenzweiten Düsseldorf (4:0 gegen BW Köln) und München (5:1 über Nürnberg). In der Verfolgung bleiben Neuss (4:3 in Hannover), Heimfeld (4:1 gegen Großflottbek) und Ludwigsburg (3:1 gegen Mariendorf). Seine erste Saisonniederlage bezog Frankfurt (1:3 in Frankenthal). Ein wichtiger Dreier im Abstiegskampf gelang Stuttgart gegen Limburg (3:1). Das einziges Unentschieden des Tages produzierten Bonn und SW Köln beim 2:2.

 

Stuttgarts letzte zwei Chancen

Kickers gehen als erstes Team in die Winterpause / Vier Teams spielen doppelt

07.10.2016 – Für Stuttgart geht als einziger der 20 Herren-Zweitligamannschaften bereits an diesem Wochenende der erste Abschnitt der Feldsaison zu Ende. Im Heimspiel gegen Limburg und auswärts in München bieten sich den Schwaben die letzten zwei Gelegenheiten des Jahres, das bislang magere Punktekonto aufzustocken und die Ausgangsposition für die Rückrunde im Frühjahr ein wenig zu verbessern. Neben Stuttgart spielen an diesem Wochenende auch München, Neuss und Polo doppelt. Man darf gespannt sein, wie der Überraschungstabellenführer der Nord-Gruppe die Strapazen (Samstag in Gladbach, Sonntag zu Hause gegen Neuss) wegsteckt und ob Polos weiße Weste weiter sauber bleibt.


Wochenprogramm

» Samstag, 8. Oktober 2016

364 Hannover 78 - Schwarz-Weiß Neuss 3:4 (2:1)
368 HC Ludwigsburg - Mariendorfer HC 3:2 (2:0)
365 Gladbacher HTC - Hamburger Polo Club 2:4 (0:1)
363 TG Heimfeld - Großflottbeker THGC 4:1 (2:0)
366 Zehlend. Wespen - TC Blau-Weiss 1:2 (1:0)
367 TG Frankenthal - SC Frankfurt 1880 3:1 (2:1)
369 Münchner SC - HG Nürnberg 5:1 (1:1)
370 HTC Stgt. Kickers - Limburger HC 3:1 (2:0)
361 Bonner THV - Schwarz-Weiß Köln 2:2 (1:2)
362 Düsseldorfer HC - Blau-Weiß Köln 4:0 (4:0)

» Sonntag, 9. Oktober 2016

304 Hamburger Polo Club - Schwarz-Weiß Neuss 1:2 (0:1)
379 Münchner SC - HTC Stgt. Kickers 5:1 (4:0)
 
« Zurück Vorwärts »

8./9. Oktober 2016

Spielberichte
Spielberichte sind mit dem Zeichen gekennzeichnet: Klicken Sie auf die Paarung!
Auswahl
» Wochenprogramm
» Tabellen
» Restspielplan
» Schiedsrichter
» Gesamter Spielplan
Gruppe Nord
1. Düsseldorfer HC 42
2. Blau-Weiß Köln 35
3. Hamburger Polo Club 33
4. Schwarz-Weiß Neuss 29
5. Schwarz-Weiß Köln 24
6. Gladbacher HTC 23
7. Großflottbeker THGC 22
8. TG Heimfeld 19
9. Hannover 78 15
10. Bonner THV 11
Gruppe Süd
1. Münchner SC 46
2. TC Blau-Weiss 42
3. HC Ludwigsburg 31
4. SC Frankfurt 1880 30
5. TG Frankenthal 22
6. HTC Stgt. Kickers 18
7. Limburger HC 18
8. Zehlend. Wespen 17
9. HG Nürnberg 15
10. Mariendorfer HC 10
Team-Spielplan
» Plan erstellen
 

» Impressum   » Datenschutz © 2019 • hockey.de