Feld 2018/19 • Deutscher Hockey-Bund

2. Bundesliga - Herren

Alle Versuche, den Platz von den Wassermassen einigermaßen zu befreien, waren in Hannover vergebens. Die Partie zwischen Aufsteiger DHC und SW Köln musste nach dem ersten Viertel abgesagt werden. Foto: DHC

 

Zwei Spielausfälle

Regen sorgte für unbespielbare Plätze in Hannover und Gladbach / Spitzenteams siegen

23.09.2018 – Das regenreiche Wetter hat am Sonntag für zwei Spielausfälle gesorgt. Die Partie in Hannover zwischen dem DHC und SW Köln wurde nach dem ersten Viertel wegen Unbespielbarkeit des Platzes abgebrochen. Aus gleichem Grund erst gar nicht angepfiffen wurde das Spiel Gladbach gegen Heimfeld. Nord-Spitzenreiter Großflottbek siegte 2:0 über Kahlenberg, auch Verfolger Neuss (4:1 in Düsseldorf) blieb siegreich. Im Süden gewannen die Spitzenteams allesamt auswärts: München 4:0 in Mariendorf, Frankfurt 2:1 in Nürnberg und Mannheim auf dramatische Weise 5:4 in Limburg. Sein Sechs-Punkte-Wochenende machte Lichterfelde mit dem 4:2 über Ludwigsburg perfekt, Für Nachbar Zehlendorf war es ein gebrauchter Doppelspieltag: 0:2 gegen Stuttgart.

 

MSC triumphiert knapp beim TSV

Münchner 1:0-Sieg im Spitzenspiel in Mannheim / Nur noch zwei weiße Westen

22.09.2018 – München siegte im Spitzenspiel der beiden Erstligaabsteiger mit 1:0 in Mannheim. Frankfurt verteidigte seine Tabellenführung im Süden mit einem 5:3 in Limburg. Neben dem SC 80 hat nun nur noch Gladbach eine weiße Weste. Der GHTC gewann sein Heimspiel mit 5:3 gegen Rissen. An der Nord-Tabellenspitze blieb Großflottbek trotz des ersten Punktverlusts beim 2:2 gegen SW Köln. Die Aufsteiger Nürnberg (6:2 in Mariendorf) und Hannover (3:2 über Kahlenberg) holten ihre ersten Dreier, als Sieger gingen auch Neuss (5:3 über Heimfeld), Lichterfelde (3:2 gegen Stuttgart) und Ludwigsburg (2:0 bei Zehlendorf) aus den Samstagsspielen.

 

Aufeinandertreffen der Ex-Erstligisten

Spitzenspiel TSV Mannheim gegen Münchner SC / Doppelspieltag für 17 Teams

21.09.2018 - Am dritten Saisonwochenende in der 2. Bundesliga Herren gibt es für die Teams der Süd-Gruppe Vollbeschäftigung, sprich alle müssen zwei Mal ran. Das Spitzenspiel ist dabei zweifelsohne das Aufeinandertreffen der beiden Erstligaabsteiger TSV Mannheim und Münchner SC. Im Norden ist die Belastung unterschiedlich. Sieben der zehn Mannschaften bestreiten ebenfalls einen Doppelspieltag, Düsseldorf und Rissen haben nur eine Partie vor sich, und für BW Köln ist es gar ein gänzlich spielfreies Wochenende. Das Topspiel bestreiten die beiden verlustpunktfreien Teams von Großflottbek und SW Köln. Insgesamt 18 Partien stehen auf dem Programm.


Wochenprogramm

» Samstag, 22. September 2018

327 Großflottbeker THGC - Schwarz-Weiß Köln 2:2 (1:0)
323 TuS Lichterfelde - HTC Stgt. Kickers 3:2 (1:2)
325 Mariendorfer HC - HG Nürnberg 2:6 (0:4)
328 Gladbacher HTC - THK Rissen 5:3 (5:0)
330 DHC Hannover - Kahlenberger HTC 3:2 (1:0)
331 TSV Mannheim - Münchner SC 0:1 (0:1)
321 Zehlend. Wespen - HC Ludwigsburg 0:2 (0:1)
326 Schwarz-Weiß Neuss - TG Heimfeld 5:3 (3:1)
405 Limburger HC - SC Frankfurt 1880 3:5 (0:2)

» Sonntag, 23. September 2018

336 Mariendorfer HC - Münchner SC 0:4 (0:1)
337 Großflottbeker THGC - Kahlenberger HTC 2:0 (1:0)
324 TuS Lichterfelde - HC Ludwigsburg 4:2 (1:1)
332 Zehlend. Wespen - HTC Stgt. Kickers 0:2 (0:1)
339 DSD Düsseldorf - Schwarz-Weiß Neuss 1:4 (0:1)
333 HG Nürnberg - SC Frankfurt 1880 1:2 (1:1)
334 Limburger HC - TSV Mannheim 4:5 (2:4)
 
« Zurück Vorwärts »

22./23. September 2018

Spielberichte
Spielberichte sind mit dem Zeichen gekennzeichnet: Klicken Sie auf die Paarung!
Auswahl
» Wochenprogramm
» Tabellen
» Restspielplan
» Schiedsrichter
» Gesamter Spielplan
Gruppe Nord
1. Großflottbeker THGC 40
2. Schwarz-Weiß Neuss 39
3. Blau-Weiß Köln 39
4. Schwarz-Weiß Köln 36
5. Gladbacher HTC 30
6. DHC Hannover 26
7. DSD Düsseldorf 17
8. THK Rissen 16
9. TG Heimfeld 10
10. Kahlenberger HTC 4
Gruppe Süd
1. TSV Mannheim 47
2. Münchner SC 36
3. SC Frankfurt 1880 34
4. HTC Stgt. Kickers 27
5. Zehlend. Wespen 26
6. HC Ludwigsburg 25
7. TuS Lichterfelde 24
8. HG Nürnberg 18
9. Limburger HC 10
10. Mariendorfer HC 9
Team-Spielplan
» Plan erstellen
 

» Impressum   » Datenschutz © 2020 • hockey.de