Feld 2019/20/21 • Deutscher Hockey-Bund

2. Bundesliga - Damen

Fünferpack von Jil Werker

Kölner Stürmerin schießt alle Tore beim 5:1 über Essen / Neue Spitzenreiter

22.09.2019 – Führungswechsel in beiden Gruppen. Im Süden wurde Feudenheim an der Spitze abgelöst, da es in Bayern zwei Spiele verlor. Neuer Spitzenreiter ist TuS Lichterfelde, das sich in Bietigheim (3:1) und Mainz (1:0) durchsetzte. Im Norden löste Club Raffelberg nach seinen beiden Heimsiegen (jeweils 2:0) über Polo Hamburg und Braunschweig den Bremer HC ab, da dieser am Wochenende nur einmal punkten konnte, dies aber ebenfalls mit 2:0 über Klipper Hamburg ohne Probleme erledigte. Spielerin des Wochenendes war auf alle Fälle Jil Werker. Die Kölner Angreiferin schoss alle fünf Tore beim 5:1 ihres Blau-Weiß-Teams über Essen. Wie Köln kamen auch Obermenzing (1:0 über HG Nürnberg; 3:2 gegen Feudenheim), Bietigheim (3:0 gegen BW Berlin) und Nürnberger HTC (3:1 gegen Feudenheim) zu ihrer ersten Dreiern. Mainz rang BW Berlin 2:0 nieder, TSV Mannheim nahm mit 3:0 in Leipzig die Punkte mit. Das einzige Remis gab es zwischen Bonn und Braunschweig (1:1).

 

Braunschweig hat zwei dicke Bretter vor sich

Eintracht muss in Bonn und Raffelberg ran / Süd-Tabellenführer spielen auswärts

20.09.2019 – Nur noch fünf von 20 Damen-Zweitligateams waren nach zwei Spielwochenenden noch ohne Verlustpunkt. Die Liste der weißen Westen wird spätestens am Sonntagabend noch weiter zusammengeschrumpft sein, denn mit Raffelberg und Braunschweig treffen im Norden zwei Mannschaften aufeinander, die – wie auch Bremen - bislang ausschließlich Siege eingefahren haben. Bereits am Samstag hat die niedersächsische Eintracht in Bonn ein dickes Brett vor sich. Die beiden Führenden der Süd-Gruppe spielen auswärts. Feudenheim bereist Bayern, Lichterfelde ist in Bietigheim und Mainz zu Gast. Ihre Null auf dem Punktekonto beseitigen wollen Obermenzing, Köln und Essen. Die beiden Letztgenannten spielen gegeneinander. 13 Spiele stehen am dritten Saisonwochenende an.


Wochenprogramm

» HINWEIS

Zur Zeit ist der Spielbetrieb in Teilen Deutschlands nicht erlaubt. Bei stattfindenden Spielen in der 2. Bundesliga sind derzeit Zuschauer nicht erlaubt.

» Samstag, 21. September 2019

731 Blau-Weiß Köln - ETUF Essen 5:1 (4:0)
732 Bonner THV - Eintr. Braunschweig 1:1 (1:0)
734 Club Raffelberg - Hamburger Polo Club 2:0 (1:0)
736 TSV SCHOTT Mainz - TC Blau-Weiss 2:0 (2:0)
740 TuS Obermenzing - HG Nürnberg 1:0 (0:0)
739 ATV Leipzig - TSV Mannheim 0:3
737 Bietigheimer HTC - TuS Lichterfelde 1:3 (1:2)
738 Nürnberger HTC - Feudenheimer HC 3:1 (1:0)

» Sonntag, 22. September 2019

733 Bremer HC - Klipper THC Hamburg 2:0 (2:0)
706 TSV SCHOTT Mainz - TuS Lichterfelde 0:1 (0:0)
707 Bietigheimer HTC - TC Blau-Weiss 3:0 (3:0)
710 TuS Obermenzing - Feudenheimer HC 3:2 (2:1)
774 Club Raffelberg - Eintr. Braunschweig 2:0 (1:0)
 
« Zurück Vorwärts »

21./22. September 2019

Spielberichte
Spielberichte sind mit dem Zeichen gekennzeichnet: Klicken Sie auf die Paarung!
Auswahl
» Wochenprogramm
» Tabellen
» Restspielplan
» Schiedsrichter
» Gesamter Spielplan
Gruppe Nord Pool A
1. Club Raffelberg 49
2. Bremer HC 38
3. Eintr. Braunschweig 27
4. Crefelder HTC 26
5. Bonner THV 24
Gruppe Nord Pool B
6. Hamburger Polo Club 24
7. TG Heimfeld 21
8. Blau-Weiß Köln 20
9. Klipper THC Hamburg 17
10. ETUF Essen 6
Gruppe Süd Pool A
1. TuS Lichterfelde 45
2. TSV Mannheim 43
3. Nürnberger HTC 28
4. Bietigheimer HTC 25
5. Feudenheimer HC 25
Gruppe Süd Pool B
6. TSV SCHOTT Mainz 19
7. TC Blau-Weiss 17
8. TuS Obermenzing 16
9. HG Nürnberg 14
10. ATV Leipzig -1
Team-Spielplan
» Plan erstellen
 

» Impressum   » Datenschutz © 2021 • hockey.de