Feld 2019/20/21 • Deutscher Hockey-Bund

2. Bundesliga - Damen

Tabellenspitze mit Sechs-Punkte-Wochenende bestätigt

Raffelberg und Lichterfelde makellos / Auch die Verfolger siegen doppelt

29.09.2019 – Über ein Sechs-Punkte-Wochenende konnten sich nicht nur die bestätigten Tabellenführer Club Raffelberg (2:1 in Bonn, 1:0 in Köln) und TuS Lichterfelde (3:0 über TSV Mannheim, 2:0 gegen Feudenheimer HC) freuen. Auch die Tabellenzweiten Bremer HC (6:0 in Essen, 4:1 in Braunschweig) und Nürnberger HTC (5:1 in Obermenzing, 3:0 in Mainz) gaben sich keine Blöße. Dies gelang auch noch Aufsteiger TG Heimfeld (2:1 gegen Klipper, 2:1 über Polo). Die weiteren Zweitligisten mussten sich mit gemischten Bilanzen zufrieden geben: Crefelder HTC, BW Köln, ATV Leipzig, TSV Mannheim und Klipper Hamburg gewannen und verloren je ein Spiel. Noch besser war HG Nürnberg mit vier Punkten aus zwei Spielen. Wenigstens einen einzigen Zähler hatten Eintracht Braunschweig, Hamburger Polo-Club, BW Berlin, Feudenheimer HC und Schott Mainz für sich behalten, während ETUF Essen, Bonner THV, Bietigheimer HTC und TuS Obermenzing gänzlich leer ausgingen.

 

Spitzenspiel in Berlin

TuSLi empfängt Erstligaabsteiger Mannheim / Fast alle spielen doppelt

27.09.2019 – Doppelt schwitzen müssen am vierten Saisonwochenende 18 der 20 Damen-Zweitligateams. Lediglich Bietigheim und Obermenzing haben nur einen Einsatz. Das absolute Spitzenspiel steigt in Berlin, wenn Süd-Spitzenreiter Lichterfelde und Verfolger Mannheim aufeinandertreffen. Sollte Erstligaabsteiger TSV verlieren, würde der Vorsprung von TuS bereits auf acht Punkte anwachsen. Im Norden muss Tabellenführer Raffelberg in Bonn und Köln seine Position verteidigen, im Verfolgerduell haben es Braunschweig und Bremen miteinander zu tun. 19 Spiele bringt das intensive Wochenende mit sich.


Wochenprogramm

» HINWEIS

Zur Zeit ist der Spielbetrieb in Teilen Deutschlands nicht erlaubt. Bei stattfindenden Spielen in der 2. Bundesliga sind derzeit Zuschauer nicht erlaubt.

» Samstag, 28. September 2019

743 ETUF Essen - Bremer HC 0:6 (0:2)
745 TG Heimfeld - Klipper THC Hamburg 2:1 (1:0)
741 Blau-Weiß Köln - Crefelder HTC 2:1 (1:1)
742 Bonner THV - Club Raffelberg 1:2 (0:2)
744 Eintr. Braunschweig - Hamburger Polo Club 2:2 (1:1)
750 ATV Leipzig - Bietigheimer HTC 4:1 (2:0)
746 TC Blau-Weiss - Feudenheimer HC 1:1 (1:1)
747 TuS Lichterfelde - TSV Mannheim 3:0 (0:0)
749 TuS Obermenzing - Nürnberger HTC 1:5 (0:3)
748 TSV SCHOTT Mainz - HG Nürnberg 0:0 (0:0)

» Sonntag, 29. September 2019

751 Blau-Weiß Köln - Club Raffelberg 0:1 (0:1)
753 ETUF Essen - Klipper THC Hamburg 1:3 (1:2)
756 TC Blau-Weiss - TSV Mannheim 0:1 (0:0)
757 TuS Lichterfelde - Feudenheimer HC 2:0 (1:0)
758 TSV SCHOTT Mainz - Nürnberger HTC 0:3 (0:0)
754 Eintr. Braunschweig - Bremer HC 1:4 (0:1)
755 TG Heimfeld - Hamburger Polo Club 2:1 (0:1)
752 Bonner THV - Crefelder HTC 2:3 (2:1)
759 ATV Leipzig - HG Nürnberg 1:3 (1:2)
 
« Zurück Vorwärts »

28./29. September 2019

Spielberichte
Spielberichte sind mit dem Zeichen gekennzeichnet: Klicken Sie auf die Paarung!
Auswahl
» Wochenprogramm
» Tabellen
» Restspielplan
» Schiedsrichter
» Gesamter Spielplan
Gruppe Nord Pool A
1. Club Raffelberg 49
2. Bremer HC 38
3. Eintr. Braunschweig 27
4. Crefelder HTC 26
5. Bonner THV 24
Gruppe Nord Pool B
6. Hamburger Polo Club 24
7. TG Heimfeld 21
8. Blau-Weiß Köln 20
9. Klipper THC Hamburg 17
10. ETUF Essen 6
Gruppe Süd Pool A
1. TuS Lichterfelde 45
2. TSV Mannheim 43
3. Nürnberger HTC 28
4. Bietigheimer HTC 25
5. Feudenheimer HC 25
Gruppe Süd Pool B
6. TSV SCHOTT Mainz 19
7. TC Blau-Weiss 17
8. TuS Obermenzing 16
9. HG Nürnberg 14
10. ATV Leipzig -1
Team-Spielplan
» Plan erstellen
 

» Impressum   » Datenschutz © 2021 • hockey.de