Feld 2016/17 • Deutscher Hockey-Bund

2. Bundesliga - Herren

Hart umkämpft war es im Spiel zwischen dem SC Frankfurt 1880 (Nr. 14 Johann Schmidt-Opper) und dem Münchner SC (Nr. 5 Felix Hutterer, Nr. 8 Maximilian Stephan). Der Spitzenreiter aus Bayern musste sich mit einem 1:1 begnügen.      Foto: Jürgen Keßler

 

Berlin freut sich über Rückkehr an die Spitze

TC BW profitiert von Münchner Patzer / Polo-Höhenflug geht weiter

02.10.2016 – Die Freude ist beim TC BW Berlin zurück. Nach durchwachsenem Saisonstart ist der Erstligaabsteiger nun an der Süd-Tabellenspitze angekommen. Zum eigenen 5:1 über Stuttgart gesellte sich für die Berliner der überraschende Punktverlust des Konkurrenten München (3:3 in Limburg). Neben BW und MSC gehören auch Frankfurt (5:1 gegen Mariendorf) und Ludwigsburg (3:1 in Zehlendorf) zum Führungsquartett. In der Nord-Gruppe geht die wundersame Reise von Polo weiter. Der Liganeuling aus Hamburg gewann auch das Spitzenspiel gegen Düsseldorf (2:1) und ist jetzt einziger Zweitligist ohne Punktverlust. Für das höchste Tagesresultat sorgte BW Köln mit dem 9:2 in Großflottbek. Auch SW Köln (2:1 gegen Gladbach) fuhr einen wichtigen Dreier ein, Heimsiege gelangen auch Heimfeld (5:3 gegen Hannover) und Frankenthal (4:1 gegen Nürnberg). Erstligaabsteiger Neuss kam bei Aufsteiger Bonn nicht über ein 2:2 hinaus.

 

Aufsteiger Polo klettert an die Spitze

Hamburger Team übernimmt Platz 1 / München muss erste Punktverluste einstecken

01.10.2016 – Die Siegesserie des Liganeulings hält an. Aufsteiger Hamburger Polo-Club feierte mit dem 3:1 über BW Köln seinen vierten Sieg und übernahm damit die Tabellenführung im Norden, da Düsseldorf in Heimfeld beim 3:3 nicht über ein Remis hinauskam. Auch der Süd-Primus Münchner SC musste erstmals Punkte lassen (1:1 in Frankfurt). BW Berlin (4:1 über Ludwigsburg) schloss zum MSC auf. Durch ihre ersten Saisonsiege haben SW Köln (2:1 gegen Neuss) und Frankenthal (3:1 über Mariendorf) die Rote Laterne in ihren Gruppen abgegeben. Bonn (2:2 gegen Bonn) und Limburg (2:4 gegen Nürnberg) sind die neuen Schlusslichter. Hannover und Großflottbek (1:1) teilten sich die Punkte, und Zehlendorf schlug Stuttgart (3:2).

 

Spitzenspiele bei Polo und in Frankfurt

Die Ersten bei den Zweiten: Düsseldorf in Hamburg sowie München in Frankfurt

30.09.2016 - Am vierten Spielwochenende der Saison kann als letzter Verein der 20 Herren-Zweitligisten auch der Hamburger Polo-Club endlich mal Heimrecht ausüben. Nachdem der Aufsteiger seine drei Auswärtsauftritte allesamt siegreich beendete und nur wegen der weniger ausgetragenen Spiele nicht Erster ist, würde das Team von Rekordnationalspieler Matthias Witthaus die beindruckende Siegesserie natürlich vor eigenem Publikum gerne fortsetzen. Mit BW Köln und vor allem Spitzenreiter Düsseldorf kommen echte Prüfsteine. Das Aufeinandertreffen von Erstem und Zweitem gibt es auch im Süden, wenn München in Frankfurt seine weiße Weste verteidigen muss. Am kompletten Doppelspieltag sind alle Teams zwei Mal im Einsatz.


Wochenprogramm

» Samstag, 1. Oktober 2016

342 TG Heimfeld - Düsseldorfer HC 3:3 (1:2)
343 Hamburger Polo Club - Blau-Weiß Köln 3:1 (1:0)
344 Hannover 78 - Großflottbeker THGC 1:1 (1:0)
347 TC Blau-Weiss - HC Ludwigsburg 4:1 (1:1)
346 Zehlend. Wespen - HTC Stgt. Kickers 3:2 (1:0)
341 Bonner THV - Gladbacher HTC 2:2 (1:0)
345 Schwarz-Weiß Köln - Schwarz-Weiß Neuss 2:1 (1:1)
348 SC Frankfurt 1880 - Münchner SC 1:1 (0:0)
349 TG Frankenthal - Mariendorfer HC 3:1 (1:0)
350 Limburger HC - HG Nürnberg 2:4 (2:2)

» Sonntag, 2. Oktober 2016

353 Großflottbeker THGC - Blau-Weiß Köln 2:9 (1:4)
357 TC Blau-Weiss - HTC Stgt. Kickers 5:1 (3:0)
352 TG Heimfeld - Hannover 78 5:3 (3:0)
355 Schwarz-Weiß Köln - Gladbacher HTC 2:1 (1:1)
358 SC Frankfurt 1880 - Mariendorfer HC 5:1 (2:0)
359 TG Frankenthal - HG Nürnberg 4:1 (1:0)
360 Limburger HC - Münchner SC 3:3 (2:0)
354 Hamburger Polo Club - Düsseldorfer HC 2:1 (2:1)
356 Zehlend. Wespen - HC Ludwigsburg 1:3 (1:0)
351 Bonner THV - Schwarz-Weiß Neuss 2:2 (1:1)
 
« Zurück Vorwärts »

1./2. Oktober 2016

Spielberichte
Spielberichte sind mit dem Zeichen gekennzeichnet: Klicken Sie auf die Paarung!
Auswahl
» Wochenprogramm
» Tabellen
» Restspielplan
» Schiedsrichter
» Gesamter Spielplan
Gruppe Nord
1. Düsseldorfer HC 42
2. Blau-Weiß Köln 35
3. Hamburger Polo Club 33
4. Schwarz-Weiß Neuss 29
5. Schwarz-Weiß Köln 24
6. Gladbacher HTC 23
7. Großflottbeker THGC 22
8. TG Heimfeld 19
9. Hannover 78 15
10. Bonner THV 11
Gruppe Süd
1. Münchner SC 46
2. TC Blau-Weiss 42
3. HC Ludwigsburg 31
4. SC Frankfurt 1880 30
5. TG Frankenthal 22
6. HTC Stgt. Kickers 18
7. Limburger HC 18
8. Zehlend. Wespen 17
9. HG Nürnberg 15
10. Mariendorfer HC 10
Team-Spielplan
» Plan erstellen
 

» Impressum   » Datenschutz © 2020 • hockey.de